500-1000 Watt

Wenn man sich einen Lockenstab anschaffen möchte, dann ist eine der wichtigsten Fragen, die Langlebigkeit der Locken. Dafür kann man im Internet Tipps & Tricks finden, womit die Lockenpracht lange haltbar ist und das ganz unabhängig davon über, welche Wattzahl der Lockenstab verfügt. Man kann einen Lockenstab mit einer Wattzahl zwischen 500 – 1000 Watt wählen und damit ebenso perfekte Locken erzielen wie mit einer niedrigeren oder höheren Wattzahl. Neben der Wattzahl sollte jedoch auf die Sicherheit größten Wert gelegt werden.

Die Sicherheit beim Lockenstab von 500 – 1000 Watt im Test

Es ist schon öfters zu einem Hausbrand gekommen, weil der Lockenstab nicht aus der Steckdose gezogen wurde und man das Haus verlassen hat. Die meisten der Modelle und auch die zwischen 500 – 1000 Watt, sind heute mit einem sogenannten Überhitzungsschutz ausgerüstet. Das heißt, dass das Gerät nach einer gewissen Zeit von selbst ausschaltet, wenn es zu heiß wird. Einige andere Geräte schalten auch nach einer Stunde beispielsweise von selbst ab so bewiesen im 500 – 100 Watt Test.

Die Temperatur vom Lockenstab zwischen 500 – 1000 Watt

Ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl von einem Lockenstab zwischen 500 – 1000 Watt ist die Temperatur, das ist auch im Testbericht nachzulesen. Für eine schonende Anwendung werden Modelle angeboten, die mit einer sehr niedrigen Temperatur arbeiten. Doch wer über dicke und widerspenstige Haare verfügt, wird mit solch einem Modell nicht glücklich werden, denn diese drehen die Haare nicht ein. Wer schöne, feste Locken möchte oder ein schnelles Ergebnis, der muss auf ein Gerät von 500 – 1000 Watt zugreifen, dass über eine hohe Temperatur verfügt. Doch über eines muss er sich klar sein, hier werden die Haare strapaziert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>