Curler and blond hair in the hairdresser saloon.

Locken mit dem Lockenstab: So machen Sie es richtig!

Schönes gelocktes Haar ist der Traum von vielen Frauen. Besonders das Frisieren und Stylen der Haare macht ihnen besonders viel Spaß. Dementsprechend gibt es heute verschiedene Möglichkeiten im Test, um endlich schöne und lang anhaltende Locken zu haben. Es lohnt sich schließlich, wenn die Locken eine gewisse Zeit halten und auch Partynächte durchleben. Aufgrund dessen gibt es einige Tipps und Tricks, mit denen sich jede Frau schöne Locken zaubern kann.

Welcher Lockenstab ist der Richtige?

Wer einen Lockenstab sucht, sollte auf jeden Fall darauf achten, dass es sich hierbei um ein hochwertiges Modell handelt. Das bedeutet vor allem, dass diese in einem Test gut abgeschnitten haben sollten. Es gibt natürlich auch Lockenstäbe, die nur für bestimmte Haare geeignet sind. Dünnes Haar sollte daher einen besonderen Aufsatz benutzen. Dickes Haar ebenfalls. Nachdem der richtige Aufsatz gefunden ist, werden die Haare bei dem Lockenstab eingedreht und einige Sekunden gehalten. Sobald der Lockenstab wieder gelöst wird, kommen wunderschöne, seidig anmutende Locken zum Vorschein.

Welcher Aufsatz ist der Richtige?

Diese Frage stellen sich auch heute noch viele Frauen. Mittlerweile ist aber klar, dass es auf die Größe der Locken ankommt. In einem Test kann man daher ganz gut sehen, welche Größen der Aufsätze für welche Locken geeignet sind. Besonders bei Korkenzieherlocken sollte man auf den passenden Aufsatz achten, damit die Locken schwungvoll und schön sind. Die meisten Lockenstäbe arbeiten hierbei mit einer neuartigen Technologie zusammen, durch die man kinderleicht gepflegtes und glänzendes Haar bekommen kann.

Bild: © hammett79 – Fotolia.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>