Lockenstab 9 mm Test

Wer nicht über Naturlocken verfügt, für den liegt die Lösung nur einen Kauf weit entfernt. Mit einem Lockenstab kann Frau sich die unterschiedlichsten Frisuren kreieren und das ganz ohne Friseurtermin, wie der Lockenstab 9 mm im Test bewies.

Egal ob man sich eine Lockenmähne zaubern möchte oder nur ein paar Highlights setzen will, mit einem solchen Gerät kann man sich zu jeder Zeit die perfekte Frisur kreieren, das zeigte der Lockenstab 9 mm im Test.

Das Prinzip von einem Lockenstab ist sehr simpel, denn hier werden durch das Eisen Wärme und Dampf auf die Haare gebracht und das führt dazu das man prachtvolle Locken und Volumen erhält. Durch den Lockenstab wird kurzzeitig die Struktur der Haare verändert im Gegensatz zu einer lang anhaltenden Veränderung wie beispielsweise durch eine Dauerwelle.

Worauf beim Kauf achten? – Der Lockenstab 9 mm im Test

Möchte man einen Lockenstab kaufen, dann sollte man auf die verschiedensten Merkmale achten und auf diese diese sind im Testbericht nachzulesen auf. Diese helfen dabei, sich zu entscheiden und den passenden Lockenstab für sich auszuwählen.

Der Lockenstab 9 mm im Test:

  • Die Beschichtung: Diese ist entscheidend darüber ob es sich um ein hochwertiges oder preisgünstiges Gerät handelt
  • Der Temperaturbereich: Wie hoch die Temperatur ausfallen muss, das ist von der Struktur der Haare abhängig

Normales Haar bis zu 180 Grad

Bereits lockiges Haar bis zu 200 Grad

Feines Haar bis zu 150 Grad

  • Die Größe des Lockenstabes. Entscheidend für die Größe der Locken ist der Durchmesser des Lockenstabes. Je kleiner der Durchmesser ist, desto kleiner werden die Locken
  • Die Lockenstabform: Hier unterscheidet man zwei Formen

Die konische Form (Durchmesser von 13 – 25 mm)

Die zylindrische Form (bis zu 38 mm)

  • Die Aufwärmzeit: Sie gibt an, wie schnell der Lockenstab betriebsbereit bzw. einsatzbereit ist. Im Durchschnitt liegt die Aufwärmzeit bei 60 Sekunden

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>